W ir t
 
 

ALBRECHT-BERBLINGER-GRUNDSCHULE

Aktuelles    Unsere Schule    Schulprofil    Aktivitäten    Links
 
 

 

  

 

 

Ganztagesschule in Wahlform

Leseförderung

Grünes
Klassenzimme
r

AG-Angebote

Klasse 2000

Motto des Monats

Schulfrucht-
programm


Begabten-
förderung

VKL

 

 

LESEFÖRDERUNG

      

 

Lesenetzwerk

Seit dem Schuljahr 05/06 besteht eine verstärkte Kooperation unserer Schule mit
der Weststadt- Bücherei, das Lesenetzwerk.

Ziel dieser Zusammenarbeit ist die intensive Heranführung unserer Schüler und
Schülerinnen an das Lesen auch durch außerschulische Impulse. Dies geschieht auf vielfältige Art und Weise, wie z.B. Führungen und Leseabende in der Bücherei oder auch durch Vorlesestunden mit bekannten Persönlichkeiten und engagierten Eltern.

So bekam die Klasse 3b eines Tages hohen Besuch: Unsere Bürgermeisterin,
Frau Meyer- Dölle, nahm sich die Zeit, den Kindern ein interessantes Buch vorzu-
stellen. Anschließend durften die Kinder sie ausgiebig zu ihrer Person, wie auch zur
ausgewählten Geschichte befragen. Insgesamt war es ein sehr positives Erlebnis.

 

Lesenacht

Auch die Durchführung einer Lesenacht kann einen positiven Beitrag zur Leseförderung leisten. Hier können Sie sich davon überzeugen.

 

 

Lesenacht im Gondrom

Wir trafen uns im Gondrom, um dort eine unvergessliche Lesenacht zu verbringen.
Vielen lieben Dank noch einmal an Frau Grebenstein, ihre Kollegin und Gondrom.
Die Eltern brachten ihre Schützlinge in die Kinderbuchabteilung. Dort schauten sie sich schon ein wenig um und warteten bis alle versammelt waren. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt.
Das Gondrom-Team erklärte die Regeln für den Abend, zeigte die Buchhandlung und die Toiletten, wobei die Schüler schon gut aufpassen mussten, da es anschließend eine Bücherralley durch das Haus gab. Hoch motiviert liefen die Kinder von einer Station zur nächsten, in der Hoffnung alles richtig zu lösen.

Während die Antworten der Bücherralley- Gruppen ausgewertet wurden, schlugen wir unser gemütliches Nachtlager auf. Dann wurde es spannend, denn die zwei Gondrom-Frauen lasen die Sieger vor. Es gab tolle Preise zu gewinnen, wie zum Beispiel einen Wilde Kerle Schülerkalender. Die Schüler waren begeistert, denn jeder durfte einmal in die Kiste greifen.
Nun durften die Viertklässler nach Herzenslust Bücher auswählen und schmökern. Manche griffen sogar zur englischen Lektüre.

Später sollten die Schüler ihre Zähne putzen und sich noch zwei oder drei Bücher auswählen. Dann wurden die Lichter gelöscht und jeder durfte im Schein seiner Taschenlampe noch lesen. Nach und nach fielen den Kindern dann die Augen zu.

Gegen sieben Uhr wachten wir auf. Sehr müde gingen wir zum Frühstück, das ebenfalls vom Gondrom gestellt wurde. Zur Stärkung gab es Kaba, Tee, Butterbrezeln und süße Stückchen für die übernächigten Bäuche.
Vielen lieben Dank für die tolle Betreuung, das leckere Essen und die wunderbare Auswahl der Bücher.
 

Lesenacht

Endlich fand die heiß ersehnte Lesenacht statt.

Nachdem alle Vorbereitungen für das gemütliche Nachtlager abgeschlossen waren, gab es von einigen Schülern eine Bücherpräsentation. Nadine und Jennifer hatten sich dazu entschlossen, ihr Lieblingsbuch gemeinsam vorzulesen. Einen Teil der Geschichte setzten sie sogar in eine kleine Spielszene um.

                   

Danach folgte eine gemeinsame Wanderung zur Weststadtbibliothek. Dort bekamen wir eine Bibliotheksführung. Außerdem las uns die Bibliothekarin ein sehr spannendes Buch vor. Nach der Nachtwanderung folgte ein Zungenbrecherwettbewerb in unserem Klassenzimmer, bei dem es viel zu lachen gab. Jeder Teilnehmer erhielt als Anerkennung eine Urkunde. Den Spaß ließ sich natürlich niemand entgehen.

                       

Nun folgte das stille Lesen eines Buches. Es war faszienierend, wie die Kinder ihre Bücher "verschlungen" haben.

           

Pünktlich um Mitternacht las Frau Woischke eine Geistergeschichte vor. Plötzlich erschien ein echter Geist vor dem Klassenzimmerfenster. Mit tänzelnden Bewegungen sorgte er für große Aufregung und Verwirrung bei den Kindern. "Gibt es etwa doch Geister oder sogar ein Schulgespenst?" Nur gut, dass es für die Geisterstunde eine einfache und ganz und gar "menschliche" Erklärung gab: Das Gespenst entpuppte sich nämlich als Begleitperson Herr Bergmann.

Abschließend durften die Schüler noch mit ihren Taschenlampen lesen, bis ihnen die Augen vor Müdigkeit zufielen.

           

Am nächsten Morgen riss uns das schrille Klingeln des Weckers viel zu früh aus unseren Träumen. Nun hieß es Aufstehen und den Frühstückstisch decken.

               

Nach dem leckeren Frühstück, das die Eltern besorgten, räumten wir noch das Klassenzimmer auf. Nach und nach wurden die Schüler abgeholt und konnten für den Rest des Wochenendes richtig ausschlafen.

Hier noch ein paar Schnappschüsse:

            Nun ist alles wieder blitzsauber!!!    

Hier geht es zum Elternbrief mit dem Lesenachtprogramm.

 

     

 

 

   
Impressum  Disclaimer Startseite

Albrecht-Berblinger-Grundschule
Römerstraße 50
89077 Ulm

Tel. 0731/ 161-3519

 nach oben nach oben

 E-Mail an die Schule